Liebe Musikfreunde,

schweren Herzens hat der Vorstand des Fördervereins als Veranstalter des Konzerts am 09. Februar 2020 entschieden, das geplante Konzert kurzfristig abzusagen. Grund hierfür sind die aktuellen Warnmeldungen zum Sturmtief „Sabine“. Nach den letzten Angaben des Deutschen Wetterdienstes sind für den frühen bis späten Sonntagabend orkanartige Böen mit erheblichen Windgeschwindigkeiten vorhergesagt. Die seit dem späten Freitag bestehende Warnlage hat sich hinsichtlich der Stärke des Sturmes und der voraussichtlichen Zeiten nicht verbessert.

Jenseits aller juristischen Verantwortung möchten wir in dieser Situation weder die Gesundheit der Besucher, noch diejenige der Musiker und Helfer auf dem Hin- oder Rückweg gefährden. Diese Werte sind uns wichtiger als die Konzerteinnahmen für den guten Zweck. Zudem haben uns bereits etliche Absagen von Karteninhabern erreicht, vor allem von Personen, die von außerhalb anreisen würden. Das Konzerterlebnis des eigentlich ausverkauften Konzertes wird aber nicht nur durch die tolle Musik geprägt, sondern natürlich auch durch ein möglichst „volles Haus“, das an diesem Termin nicht mehr zu erwarten ist.

Natürlich sorgen wir uns auch darum, vielleicht die falsche Entscheidung getroffen zu haben, wenn alles doch nicht so schlimm kommt, wie angesagt. Allerdings können wir uns auf eine solche Hoffnung bei einer verantwortungsvollen Entscheidung nicht verlassen, wenn zugleich viele andere große und kleine Veranstaltungen im freien oder im Innenbereich abgesagt werden.

Im Ergebnis hoffen wir, dass Sie für unsere Entscheidung Verständnis haben.

Trotz allem wünschen wir Ihnen und Ihren Angehörigen einen sicheren Abend – passen Sie auf sich auf!

Arndt Stückemann
für den Vorstand des Fördervereins des Lionsclubs Detmold-Cherusker

Liebe Musikfreunde,

schweren Herzens hat der Vorstand des Fördervereins als Veranstalter des Konzerts am 09. Februar 2020 entschieden, das geplante Konzert kurzfristig abzusagen. Grund hierfür sind die aktuellen Warnmeldungen zum Sturmtief „Sabine“. Nach den letzten Angaben des Deutschen Wetterdienstes sind für den frühen bis späten Sonntagabend orkanartige Böen mit erheblichen Windgeschwindigkeiten vorhergesagt. Die seit dem späten Freitag bestehende Warnlage hat sich hinsichtlich der Stärke des Sturmes und der voraussichtlichen Zeiten nicht verbessert.

Jenseits aller juristischen Verantwortung möchten wir in dieser Situation weder die Gesundheit der Besucher, noch diejenige der Musiker und Helfer auf dem Hin- oder Rückweg gefährden. Diese Werte sind uns wichtiger als die Konzerteinnahmen für den guten Zweck. Zudem haben uns bereits etliche Absagen von Karteninhabern erreicht, vor allem von Personen, die von außerhalb anreisen würden. Das Konzerterlebnis des eigentlich ausverkauften Konzertes wird aber nicht nur durch die tolle Musik geprägt, sondern natürlich auch durch ein möglichst „volles Haus“, das an diesem Termin nicht mehr zu erwarten ist.

Natürlich sorgen wir uns auch darum, vielleicht die falsche Entscheidung getroffen zu haben, wenn alles doch nicht so schlimm kommt, wie angesagt. Allerdings können wir uns auf eine solche Hoffnung bei einer verantwortungsvollen Entscheidung nicht verlassen, wenn zugleich viele andere große und kleine Veranstaltungen im freien oder im Innenbereich abgesagt werden.

Im Ergebnis hoffen wir, dass Sie für unsere Entscheidung Verständnis haben.

Trotz allem wünschen wir Ihnen und Ihren Angehörigen einen sicheren Abend – passen Sie auf sich auf!

Arndt Stückemann
für den Vorstand des Fördervereins des Lionsclubs Detmold-Cherusker

Liebe Musikfreunde,

bekanntlich musste wir kürzlich eine sehr schwere Entscheidung treffen und unser Neujahrskonzert wegen der angekündigten Witterungsbedingungen absagen. Das es dann nicht ganz so schlimm kam, wie dies bis zum Sonntag Mittag von allen Wetterdiensten exakt für den Zeitpunkt des Konzertendes vorausgesagt war, ist Schicksal – andereseits hätten wir diesselbe Entscheidung unter den damals bekannten Umständen noch einmal getroffen. Und im Ergebnis sind wir froh, das Ihnen, den Musikern uns uns nichts passiert ist.

Wir hatten für das Konzert – eine unserer wichtigsten, jährlichen Activities – fast 400 Karten verkauft, der Erlös wäre fast vollständig lokalen gemeinnützigen Zwecken zu Gute gekommen. Von den Karteninhabern konnten wir ca. 50 Personen nicht mehr rechtzeitig erreichen, denen wir die Situation und unsere Entscheidung dann vor Ort erklärt haben. Wir möchten uns insbesondere bei diesem Personenkreis für das große Verständnis bedanken, dass uns entgegen gebracht wurde. Es gab niemanden, der sich beklagte, obwohl viele Menschen natürlich genauso enttäuscht waren, wie die Musiker und wir selbst.

Den Gästen, die zur Stadthalle kamen und auch hier im Internet hatten wir angekündigt, das Konzert schnellst möglich nachzuholen und darum gebeten, die Karten zu halten.

Leider kommt eine Nachricht nicht selten allein. Deshalb müssen wir jetzt mitteilen, dass das Konzert nicht nachgeholt werden kann. Es ist leider nicht gelungen, einen zeitnahen Termin mit den beteiligten Musikern und dem Veranstaltungsort zu finden, obwohl sich alle Beteiligten intensiv darum bemüht haben. Dies können wir nicht ändern und wir haben auch hierfür Verständnis. Es ist leider nicht einfach, derart hochklassige Musiker, die in der beabsichtigten Konstellation nicht ständig zusammen spielen, sondern lang geplante eigene Verpflichtungen haben, zusammen zu bekommen – und dann auch noch an einem vielleicht freien Termin in der Stadthalle oder einem anderen attraktiven Veranstaltungsort.

Für uns ist auch dies nicht schön. Trotzdem möchten wir die Angelegenheit jetzt so gut regeln, wie dies eben möglich ist. Soweit Sie dies wünschen, möchten wir Ihnen gerne den Kartenpreis zurück erstatten. Bitte geben Sie in diesem Fall Ihre Karte(n) an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Lions Club Detmold-Cherusker